Famile Hoppichler

Rosa Hoppichler
Rosa Hop­pich­ler

Famile HoppichlerFranz und Rosa Hop­pich­ler über­nah­men 1954 das Bau­ern-Gut Mil­ser Schlössl / beim Auer oder beim Pontl im Ober­dorf / Win­kel.

Franz, der „Auer Tati“ und Rosa, die „Auer Rosl“, gin­gen mit sehr viel Fleiß und Geduld an das recht deso­la­te Anwe­sen und so konn­ten sie nach vie­len Jah­ren der har­ten Arbeit und mit viel Ent­beh­rung ein Vor­zei­ge-Anwe­sen errich­ten.

Das heu­te als Schmuck­stück gel­ten­de Anwe­sen wur­de wäh­rend der Reno­vie­rungs­zeit Opfer des Feu­er­teu­fels und wur­de mit viel Ener­gie
und uner­müd­li­chem Ein­satz wie­der auf­ge­baut.

Franz Hop­pich­ler, der meh­re­ren Ver­ei­nen, wie Musik, Feu­er­wehr, Oswald Mil­ser Chor, den „Lus­ti­gen Inn­ta­lern“ und den Orts­bau­ern ange­hör­te, war eine selbst­lo­se Per­son, von Jung geliebt, von Alt respek­tiert.

Rosa Hop­pich­ler absol­vier­te als ers­te Bäue­rin die Meis­ter­prü­fung im Bez. Inns­bruck Land, war in der Prü­fungs­kom­mis­si­on in der Land­wirt­schaft­li­chen
Lehr­an­stalt, Orts­bäue­rin und war im sozia­len Bereich in der Gemein­de tätig.

Fotos und Berich­te zei­gen den Wie­der­auf­bau des Mil­ser Schlöss­ls.

Für die kos­ten­lo­se Über­las­sung der Doku­men­te und Fotos bedankt sich die Chro­nik Mils bei Rosa Hop­pich­ler.

Chro­nik Mils, Mai 2009
Friedl Kling­ler

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × 2 =

Das Kommentar muss vor Veröffentlichung von der Redaktion freigegeben werden.

Schriftgröße
Kontrast
Scroll to Top