Einweihung Dorfzentrum 2017

Ein Emp­fang mit Schüt­zen, Musik­ka­pel­le und Fah­nen­ab­ord­nun­gen, viel Musik und Tanz, gut gelaun­te Men­schen – die Fei­er zur Eröff­nung des Dorf­zen­trums am 6. Mai mach­te dem Anlass alle Ehre.

Erzählt das bit­te nicht im gan­zen Land her­um“, tön­te der gut gelaun­te Lan­des­haupt­mann von der Büh­ne. Ange­spro­chen hat Gün­ther Plat­ter die Lan­des­för­de­run­gen für das Dorf­zen­trum Mils in Form des Gemein­de­aus­gleichs­fonds. Ins­ge­samt wur­den von der Gemein­de 11,5 Mil­lio­nen Euro für Betreu­tes Woh­nen, Tief­ga­ra­ge, Restau­rant, Pfarr­saal und Platz­ge­stal­tung aus­ge­ge­ben. „Es ist eine Freu­de, nach Mils zu kom­men“, betont Plat­ter und sprach vor allem die vie­len Ver­ei­ne an, die zum Gelin­gen des Fes­tes bei­tru­gen. Neben Musik­ka­pel­le, Schüt­zen, Feu­er­wehr waren dies vor allem auch die Chö­re: der Oswald-Mil­ser-Chor, der Kir­chen­chor und das Vocal­ensem­ble Mils, die von Saskia Ker­ber diri­giert wur­den. „Das sind star­ke Signa­le für unse­re Zeit, das Signal der Gemein­sam­keit“, aner­kann­te der Lan­des­haupt­mann. Das sei auch eine gute Basis für alle Kin­der, „Mils ist zukunfts­fit“.

Dass die Eröff­nung nicht nur ein schö­ner Tag für Mils, son­dern für Tirol sei, sag­te BM Peter Han­ser freu­de­strah­lend. „Mils hat­te einen Kern, aber kein Zen­trum“, macht er deut­lich und erin­nert an die Ent­ste­hungs­ge­schich­te des neu­en Dorf­zen­trums. 2009 wur­de die Schu­le eröff­net. Danach folg­te ein Bür­ger­be­tei­li­gungs­pro­zess: „Im Gemein­de­rat war uns bald klar, dass es einen leben­di­gen Ort und ein attrak­ti­ves Zen­trum braucht.“ „Nicht ein­mal in Süd­ti­rol haben wir einen so schö­nen Platz“, schmun­zel­te BM Andre­as Schat­zer. Als Prä­si­dent des Süd­ti­ro­ler Gemein­de­ver­ban­des wird er das wis­sen. Der Bür­ger­meis­ter der Mil­ser Part­ner­ge­mein­de Vahrn brach­te als Geschenk einen Apfel­baum mit. Nach dem Emp­fang des Lan­des­haupt­man­nes durch Schüt­zen und dem Fest­akt mit der Seg­nung durch Pfar­rer Franz Anger­may­er fei­er­ten  hun­der­te Gäs­te bei Tanz und Musik. Die Jung­platt­ler des TV Alm­rausch zeig­ten ihr Kön­nen. Die drei Chö­re gaben Kurz­kon­zer­te und die MK Mils lud zum Fest­kon­zert ein.

Quel­len: Text: Bir­git Dre­wes, „Mein Mils“, Fotos: Gün­ter Thur­ner

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

dreizehn + 4 =

Das Kommentar muss vor Veröffentlichung von der Redaktion freigegeben werden.

Schriftgröße
Kontrast
Scroll to Top