Die „Tschuggentaler“

Kurzbiographie

Die „Tschug­gen­ta­ler“ wur­den im Früh­jahr 2001 von Tschugg Her­mann gegrün­det und wer­den auch von ihm gelei­tet. Die Grup­pe besteht aus 10 Musi­kan­ten, vor­wie­gend von der Musik­ka­pel­le Mils. Gegrün­det wur­de die­se For­ma­ti­on haupt­säch­lich um nach den tra­di­tio­nel­len Pro­zes­sio­nen noch „Einen auf­zu­spie­len“ und um damit die Gemein­schaft zu för­dern. Bald dar­auf folg­ten auch außer­halb die­ser Ver­an­stal­tun­gen Auf­trit­te, wie z.B.: bei Dorf­fes­ten, Früh­schop­pen und in der Fol­ge auch 2 Auf­trit­te in Hol­land bei den „Öster­reich-Aben­den“ sowie pri­va­te Fei­ern. Das vor­wie­gen­de Reper­toire umfasst pri­mär Inn­ta­ler Musik von G. Weiß­ba­cher aber auch Kom­po­si­tio­nen von E. Pal­la sind zu hören.

Standard Besetzung:

1. Flügelhorn:

Hanel Andre­as

2. Flügelhorn:

Mar­tha Gabri­el, Rudig Micha­el

1. B‑Klarinette:

Bald­auf Andre­as

2. B‑Klarinette:

Wast­ler Ingrid

Posaune/Tenorhorn:

Gogl Oswald, Tschugg Her­mann

Bass:

Hau­ser Chris­toph

Schlagzeug:

Kurz Wolf­gang, Leg­ner Mat­thi­as

Die "Tschuggentaler"
Die „Tschug­gen­ta­ler“

Quel­le: Home­page 2010

Auf­lö­sung 2011

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 − 8 =

Das Kommentar muss vor Veröffentlichung von der Redaktion freigegeben werden.

Schriftgröße
Kontrast
Scroll to Top