Vorstellung des Trachtenjankers

Bettina Bajo und Christian Pittl
Bet­ti­na Bajo und Chris­ti­an Pittl

Am 11. Mai 2016 wur­de im Schal­ler­haus der „Mil­ser Trach­ten­jan­ker“ der Öffent­lich­keit vor­ge­stellt.

Vor einer gro­ßen Anzahl Inter­es­sier­ter erläu­ter­te GV Chris­ti­an Pittl, einer der Initia­to­ren des Pro­jek­tes, noch­mals die Ziel­set­zung und gab der Hoff­nung Aus­druck, dass sich die­ser Jan­ker in Zukunft an den Sta­tus des bekann­ten „Zil­ler­ta­ler Jan­kers“ annä­hern möge und somit auch in unse­rer Gemein­de  imstan­de ist, eine unver­wech­sel­ba­re Iden­ti­tät zu schaf­fen.

Dr. Age­li­ka Neu­ner vom Tiro­ler Trach­ten­ver­band wünsch­te dem Pro­jekt eben­falls gutes Gelin­gen und  gab einen Über­blick über die Ent­wick­lung des Trach­ten­we­sens in Tirol.

Die Mil­ser Desi­gne­rin und Schnei­der­meis­te­rin Bet­ti­na Bajo, die den Jan­ker nach Vor­bild der Tracht der Mil­ser Schüt­zen bzw. Musik­ka­pel­le gefer­tigt hat­te, kün­dig­te auch wei­te­re Schrit­te in Rich­tung tra­di­tio­nel­ler Klei­dung an, wie Ent­wür­fe eines Trach­ten­hem­des und einer Frau­en­tracht.

Dazu die Ankün­di­gung von Chris­ti­an Pittl im Dorf­blatt 05/2016:

Der Milser Trachtenjanker – das neue Festtagsgewand?

Nach lan­ger und inten­si­ver Vor­be­rei­tung ist es nun end­lich so weit.

Am 11. Mai 2015, um 20.00 Uhr, wol­len wir im Schal­ler­haus allen Inter­es­sier­ten, vor allem aber den tra­di­ti­ons- und dorf­ver­bun­de­nen Män­nern unse­rer Gemein­de, ein neu­es, für die Mil­ser Män­ner­welt bestimm­tes Fest­tags­ge­wand vor­stel­len. Unter fach­män­ni­scher Bera­tung von Frau Dr. Ange­li­ka Neu­ner, Trach­ten­his­to­ri­ke­rin des Tiro­ler Trach­ten­ver­ban­des, hat unse­re Mil­ser Desi­gne­rin und Schnei­der­meis­te­rin Bet­ti­na Bajo nun ein Fest­tags­ge­wand ent­wi­ckelt, das sich unver­kenn­bar an der Tracht der Mil­ser Schüt­zen und Musik­ka­pel­le als Vor­bild ori­en­tiert. Eine Tracht, die 1923 nach his­to­ri­scher Vor­la­ge des Mil­ser Altar­bil­des, vom Hal­ler Künst­ler Josef Bach­lech­ner kre­iert wur­de. Seit­her ver­leiht die­se Tracht unse­ren Koope­ra­tio­nen eine unver­kenn­ba­re und ganz eige­ne Iden­ti­tät in den Rei­hen der Tiro­ler Tracht­ver­bän­de. Ein Mar­ken­zei­chen das in Zukunft jeden Mil­ser Mann zum unver­kenn­ba­ren Mil­ser klei­den könn­te. So wie der Zil­ler­ta­ler Trach­ten­jan­ker einer gan­zen Tal­schaft sei­nen beson­de­ren Stem­pel auf­drückt, so könn­te auch der Mil­ser Trach­ten­jan­ker in Zukunft unse­rer Gemein­de sei­ne eige­ne, unver­kenn­ba­re Note ver­lei­hen.

Zu die­ser Prä­sen­ta­ti­on laden wir also alle Mil­se­rin­nen und Mil­ser recht herz­lich ein und hof­fen, dass die­ses Pro­jekt der Ver­bun­den­heit mit unse­rem Dorf und dem Zusam­men­ge­hö­rig­keits­ge­fühl in unse­rer Gemein­de, einen wei­te­ren, neu­en Inhalt ver­lei­hen kann.

Für das Idea­lis­ten Team
Chris­ti­an Pittl

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × zwei =

Das Kommentar muss vor Veröffentlichung von der Redaktion freigegeben werden.

Schriftgröße
Kontrast
Scroll to Top