Auszeichnung für Matthias Legner und Hi5

Auszeichnung für Matthias Legner und Hi5Die Band „Hi5“ mit dem Mil­ser Mat­thi­as Leg­ner nahm vom 18.–25. Mai an der „Bucha­rest Inter­na­tio­nal Jazz Com­pe­ti­ti­on“ in Buka­rest teil konn­te den „Grand Pri­ze“ gewin­nen!

Die­se Band ist die ers­te öster­rei­chi­sche Grup­pe, die die­sen Preis ein­fah­ren konn­te!

Für das Halb­fi­na­le waren 27 Bands aus der gan­zen Welt ein­ge­la­den, von denen sich 4 Bands für das Fina­le qua­li­fi­zie­ren konn­ten: ein Kla­vier-Trio aus den USA, ein wei­te­res aus Schweiz/Frankreich, ein Quin­tett aus Uru­gu­ay und „Hi5“ aus Öster­reich.

Die drei­köp­fi­ge Jury setz­te sich aus inter­na­tio­na­len Jazz­mu­si­kern, Kom­po­nis­ten und Hoch­schul­pro­fes­so­ren zusam­men (Slo­we­ni­en, USA, Rumä­ni­en).

Alle vier Musi­ker von „Hi5“ stam­men aus Tirol und  haben sich am Tiro­ler Jazz­lehr­gang des Lan­des­kon­ser­va­to­ri­ums Inns­bruck ken­nen­ge­lernt (Chris Norz – Schlag­zeug, Phil­ipp Ossan­na – Gitar­re, Cle­mens Rof­ner – Bass, Mat­thi­as Leg­ner – Vibra­phon).

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10 + vier =

Das Kommentar muss vor Veröffentlichung von der Redaktion freigegeben werden.

Schriftgröße
Kontrast
Scroll to Top