Klingler Florian

Jg. 1978

[…] Flo­ri­an stammt, wie wir alle wis­sen, aus einer Fami­lie, die durch Musik geprägt ist. Der Grund­stein sei­ner Lauf­bahn ist also dort zu fin­den. Eine sehr wich­ti­ge Aus­bil­dung, in jeder Bezie­hung hat er bei Han­nes Bucheg­ger genos­sen […]. Ein wei­te­rer Mei­len­stein wur­de im Kon­ser­va­to­ri­um in Inns­bruck unter Prof. E. Rin­ner gelegt,wo er in mehr als 10 jäh­ri­ger Aus­bil­dung stand. Aus­zeich­nun­gen in diver­sen Wett­be­wer­ben hol­te er sich bereits als Jugend­li­cher.
Heu­te (1991) ist er bereits mit 23 Jah­ren fixes Mit­glied der Münch­ner Phil­har­mo­ni­ker. Daß er trotz­dem, so oft es ihm mög­lich ist, die Tracht der MK. Mils anzieht und die­sen Klang­kör­per ver­stärkt, ist ihm hoch anzu­rech­nen.
Wir wün­schen Flo­ri­an wei­ter­hin viel Erfolg.

Quel­le: H. Zim­mer­mann in „Kun­ter­bun­tes aus Mils“ 1991

florianK          kl 2 n

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10 + drei =

Das Kommentar muss vor Veröffentlichung von der Redaktion freigegeben werden.

Schriftgröße
Kontrast
Scroll to Top