Ehrenzeichen für Oswald Klingler

Ehrenzeichen für Oswald Klingler
Ehren­zei­chen für Oswald Kling­ler

Im Rah­men des Bezirks­mu­sik­fes­tes am 1. Juli erhielt der Kapell­meis­ter der Musik­ka­pel­le, Oswald Kling­ler, das Ehren­zei­chen der Gemein­de Mils.
„Ossi“, aus einer „Musiker­dy­nas­tie“ stam­mend, Diplom­päd­ago­ge, war schon 16 Jah­re bei der Mil­ser Musik­ka­pel­le als Kla­ri­net­tist bzw. Saxo­pho­nist tätig, als er 1988 zum Kapell­meis­ter gewählt wur­de.
War bis dahin der Kapell­meis­ter­pos­ten in Mils als Schleu­der­ses­sel bekannt (man­che Diri­gen­ten über­stan­den das ers­te Jahr nicht), ver­schaff­te sich Ossi durch akri­bi­sches Arbei­ten, fach­li­che und sozia­le Kom­pe­tenz Auto­ri­tät. Ziel­stre­big arbei­te­te an sei­nen Zie­len, Aus­ge­gli­chen­heit in den Regis­tern zu schaf­fen und die Jugend ein­zu­bin­den. Er führ­te die Kapel­le auf ein musi­ka­li­sches Niveau, das nur von ganz weni­gen Blas­mu­sik­ka­pel­len erreicht wird.
Dabei ist allein schon die Pro­gramm­aus­wahl heu­te schwie­ri­ger denn je, soll sie doch gleich meh­re­ren Ansprü­chen gerecht wer­den: den Anfor­de­run­gen an die Musi­ker (nicht zu nied­rig oder zu hoch), dem Geschmack des Publi­kums und dem Spa­gat zwi­schen Tra­di­ti­on und Moder­ne ohne den Cha­rak­ter einer Blas­mu­sik­ka­pel­le ganz aus den Augen zu ver­lie­ren.
Und wenn er nun fast ein Vier­tel­jahr­hun­dert an der Spit­ze der Kapel­le steht, sagt dies mehr als wei­te­re Wor­te.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 − 16 =

Das Kommentar muss vor Veröffentlichung von der Redaktion freigegeben werden.

Schriftgröße
Kontrast
Scroll to Top