RC Eiche Mils 1926: Geschichte

Radverein_Eiche_MilsDer „Rad­fah­rer­ver­ein Eiche Mils“ wur­de am 1. Mai 1926 zu Mils im Gast­haus Tief­entha­ler gegrün­det. Bis 1939 ent­wi­ckel­te sich ein reges Ver­eins­le­ben rund um die Eiche.

Sport­li­che Leis­tun­gen ergänz­ten sich mit gesell­schaft­li­chen Ereig­nis­sen. Wett­be­wer­be, Aus­flü­ge, Fern­fahr­ten, Rodel­par­tien, Ban­ner­wei­he­fes­te, Gar­ten­fes­te oder ein­fach das gemüt­li­che Bei­sam­men­sein im Gast­haus Tief­entha­ler bei einem dopp­ler Wein. Mit 27 Mit­glie­dern war der Ver­ein dazu­mal einer der größ­ten Mil­ser Ver­ei­ne.
Im Jah­re 1939 wur­de der Rad­ver­ein – auf­grund der sich ent­wi­ckel­ten poli­ti­schen Situa­ti­on – auf­ge­löst, um das Ver­eins­ver­mö­gen zu ret­ten. Die­ses wur­de unter den Mit­glie­dern zur Ver­wah­rung auf­ge­teilt.

Nach dem Krieg schlu­gen Ver­su­che fehl, den Ver­ein wie­der­zu­grün­den. Die Men­schen hat­ten dazu­mal wohl ande­re Sor­gen und nicht die not­wen­di­gen Mit­tel um sich dem rad­sport­li­chen Ver­gnü­gen zu wid­men.

Vom dazu­ma­li­gen Ver­ein zeu­gen heu­te noch die Chro­nik, Urkun­den, Wap­pen, Flag­ge und Bil­der.

Im Jahr 2001 wur­de der Ver­ein von Johann Lah­ar­tin­ger erfolg­reich wie­der­ge­grün­det. Vie­le Erfol­ge, Ver­an­stal­tun­gen und ein reger Zulauf lie­ßen den Ver­ein in Kür­ze mit 100 Mit­glie­dern zu einem Tiro­ler Vor­zei­ge­ver­ein wer­den. Durch Unstim­mig­kei­ten wur­de die Ver­eins­idee jedoch zu Fall gebracht und der Ver­ein Eiche Mils wur­de von neu­en Vor­stän­den über­nom­men und umbe­nannt.

Für die jetzt akti­ve Genera­ti­on in Mils besteht jedoch die Pflicht, den Ver­ein Eiche – nach dem Grün­dungs­da­tum der ältes­te Sport­ver­ein in Mils – wie­der zu bele­ben und zu akti­vie­ren.
Der „Rad­fah­rer­ver­ein Eiche Mils“ ist ein gutes Stück Dorf­ge­schich­te, in das noch eini­ges an Licht gebracht wer­den muss.

Quel­le: Home­page des RV Eiche Mils

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10 − acht =

Das Kommentar muss vor Veröffentlichung von der Redaktion freigegeben werden.

Schriftgröße
Kontrast
Scroll to Top