EHC Mils – Vereinsgeschichte

Die Vereinsgeschichte

Der Auf­takt coo­ler Zei­ten …

EHC MilsIm Juli 1993 wur­de auf Initia­ti­ve eini­ger Hockey­fans der ers­te Mil­ser Eis­ho­ckey­ver­ein gegrün­det. Der EHC MILS wur­de aus der Tau­fe geho­ben! Die Her­ren Sau­rer Josef, Kurz Ste­fan, Pittl Chris­ti­an, Moritz Oswald und Wech­sel­ber­ger Robert bil­de­ten den ers­ten Ver­eins­vor­stand.

Natür­lich war aller Anfang schwer, ins­be­son­de­re wenn das Dorf auf der Son­nen­sei­te liegt und kein Kunst­eis besitzt. Mit viel Mühe wur­den Ban­den aus Holz zusam­men­ge­zim­mert, in unzäh­li­gen Arbeits­stun­den auf­ge­stellt und der Platz bewäs­sert. Doch die Freu­de über das ers­te eige­ne Eis währ­te nicht lan­ge. Der Föhn erwies sich als wah­rer Spiel­ver­der­ber und sorg­te für regel­mä­ßi­ge Such­ak­tio­nen im Wald. Band­en­tei­le und Abdeck­ma­te­ri­al wur­den vom Wind der­art ver­bla­sen, dass ein Spiel­be­trieb unmög­lich war.

Alle Anstren­gun­gen nütz­ten nichts, es muss­te nach Hall aus­ge­wi­chen wer­den. Zuerst gings auf die Kunst­eis­bahn hin­ter der Poly­tech­ni­schen Schu­le (vor­erst ohne Ban­den), spä­ter dann auf die Anla­ge bei der Dr.-Posch-Hauptschule. Groß war die Eupho­rie, als sich ein kun­ter­bun­ter Hau­fen ein­mal wöchent­lich zum Trai­ning traf. Ab und zu wur­den auch schon Spie­le gegen ande­re Mann­schaf­ten bestrit­ten. Ein­mal war´s Hui, ein­mal Pfui! Aber Spaß hat’s immer gemacht!

End­lich zu Hau­se …

Nach lan­gem War­ten und Bit­ten war es 2000 aber auch in Mils so weit. Die hoch­mo­der­ne Kunst­eis­an­la­ge im neu­en Sport­zen­trum ging in Betrieb.

End­lich gab es bes­te Bedin­gun­gen für den EHC Mils: mehr­mals wöchent­lich ein gere­gel­ter Eis­be­trieb, Kabi­nen, Duschen und sogar ein Sport­stüberl.

Der nächs­te Mei­len­stein …

Im Som­mer 2001 ent­schloss sich der Vor­stand, zwei Teams im Ver­ein zu eta­blie­ren: eine Hob­by-Mann­schaft und eine Liga-Mann­schaft.

Wäh­rend in der Hob­by-Mann­schaft der Spaß abso­lut im Vor­der­grund ste­hen soll, ver­folgt die Liga-Mann­schaft sport­lich ehr­gei­zi­ge­re Zie­le, und trai­niert auch dem­entspre­chend öfter. So wur­de schließ­lich auch der Ein­stieg in eine Hob­by-Liga gewagt (ehe­mals Mila­no-Cup, spä­ter Red-Devils-Cup). Und sie­he da, gleich in der ers­ten Sai­son wur­de der Vize-Meis­ter-Titel erreicht! Und bald dar­auf folg­te tat­säch­lich schon der ers­te Meis­ter­ti­tel! Und nicht viel spä­ter auch schon der zwei­te! Und hof­fent­lich schon bald …. !?

Mit Auf­nah­me des Meis­ter­schafts­be­trie­bes erleb­te der Ver­ein einen rich­ti­gen Auf­schwung. Nicht nur star­ke Trai­nings­be­tei­li­gung war zu ver­zeich­nen, es kamen auch immer mehr Zuschau­er zu den Spie­len. In fast schon logi­scher Fol­ge inter­es­sier­ten und inter­es­sie­ren sich auch sehr vie­le Kin­der für den Hockey­sport in Mils. Heu­te fin­den sich die­se Kids mit Begeis­te­rung in einer unse­rer Nach­wuchs­mann­schaf­ten, oder sie ver­su­chen ihr Talent in unse­rer Eis­lauf­schu­le. An man­chen Trai­nings­aben­den tum­meln sich heu­te an die vier­zig Kin­der am Eis.

Die­se Ent­wick­lung zu sehen erfüllt uns mit Stolz und Freu­de und ist für uns glei­cher­ma­ßen Auf­trag für die Zukunft des EHC Mils.

Die Gegen­wart – unse­re Phi­lo­so­phie …

Der EHC Mils ist ein eigen­stän­di­ger Ver­ein, der sei­ne Arbeit auf drei Berei­che fokus­siert: die Hob­by-Mann­schaft, die Liga- Mann­schaft und die Nach­wuchs-Mann­schaf­ten!

Das orga­ni­sa­to­ri­sche Fun­da­ment für den Ver­ein bil­den ein enga­gier­ter Vor­stand mit all sei­nen Ver­eins­mit­glie­dern, sowie eine enge Zusam­men­ar­beit mit der Gemein­de und der Wirt­schaft. Ohne tat­kräf­ti­ge und nicht zuletzt auch finan­zi­el­le Unter­stüt­zung wären der bis­he­ri­ge Erfolg und die per­ma­nen­te Ent­wick­lung des Ver­ei­nes nicht mög­lich!

Wir bedan­ken uns an die­ser Stel­le sehr herz­lich bei allen Gön­nern und För­de­rern des EHC Mils und hof­fen auch in Zukunft auf tat­kräf­ti­ge Unter­stüt­zung für ein stets jun­ges Eis­ho­ckey in Mils!

Quel­le: Home­page 2011

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 + 1 =

Das Kommentar muss vor Veröffentlichung von der Redaktion freigegeben werden.

Schriftgröße
Kontrast
Scroll to Top