Pfarrer F.X. Mader

Pfarrer F.X. Mader
Pfar­rer F.X. Mader. Foto: Dr. Krüpl.

Der abge­bil­de­te Grab­stein war frü­her im Boden ein­ge­las­sen und ist so stark abge­tre­ten, dass die Inschrift bis auf weni­ge Zei­chen nicht mehr les­bar ist. Jetzt befin­det er sich an der Süd­wand der Kir­che neben dem rech­ten Sei­ten­al­tar. Im Pfarr­ar­chiv fin­det sich eine Ein­tra­gung über das Begräb­nis von Pfar­rer Franz Xaver Mader, die von Dr. Oth­mar Krü­pl aus dem Latei­ni­schen wie folgt über­setzt wurde:

Zwi­schen 4. und 5. Sep­tem­ber des Jah­res 1749 um 12 Uhr nachts ent­schlief im Herrn gebüh­rend mit den hei­ligs­ten Sakra­men­ten ver­se­hen hier im Pfarr­wi­dum der hoch­wür­di­ge und sehr bekann­te Herr Franz Xaver Mader, in Hall gebo­ren, der sehr ver­dienst­voll zwar nur ein ein­zi­ges Jahr und neun Mona­te Pfar­rer in Mils, aber davor 20 Jah­re äußerst eif­ri­ger Kir­chen­rek­tor und ers­ter Kaplan der Wald­auf­stif­tung von Hall war. Hier­auf hielt am 6. Sep­tem­ber um 4 Uhr nach­mit­tags vor allen der vor­treff­li­che Herr Anton Maria Thad­dä­us Fröh­lich von und zu Fröh­lich­burg, Dekan und Pfar­rer von Inns­bruck, zusam­men mit 14 ande­ren hoch­wür­di­gen Pries­tern, in Anwe­sen­heit welt­li­cher Wür­den­trä­ger sowie aller Mil­ser Pfarr­an­ge­hö­ri­gen und dar­über hin­aus sehr vie­ler aus ver­schie­de­nen Schich­ten und Stän­den aus der Stadt Hall, denen der Ver­stor­be­ne im Leben sehr am Her­zen lag, sei­nen Lei­chen­zug vom Pfarr­haus aus. Unter dem Klang der Trom­pe­ten und dem ver­trau­ten Trau­er­ge­sang der Hal­ler Musi­kan­ten gaben sie ihm ein­mü­tig in ihrer Trau­er bis zur Mil­ser Pfarr­kir­che das Geleit. Dort wur­de der pries­ter­li­che Leich­nam vor dem Kom­mu­ni­ongit­ter des Hoch­al­ta­res bestat­tet, wo es es ein Grab­stein bezeugt, und liegt begra­ben nach der ehren­den Anspra­che des ehr­wür­digs­ten Herrn Offi­zia­tors. 61 Jah­re alt. Er ruhe in hei­li­gem Frie­den! Amen.

Bear­bei­tet von Dr. Oth­mar Krüpl

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 + 3 =

Das Kommentar muss vor Veröffentlichung von der Redaktion freigegeben werden.

Schriftgröße
Kontrast
Scroll to Top