Aktion von Schützen und Flüchtlingen

Die Mil­ser Schüt­zen und Asyl­wer­ber waren letz­tes Wochen­en­de im hin­te­ren Hall­tal im Ein­satz. Für die gute Sache wur­de zu Motor­sä­gen und Ast­sche­ren gegrif­fen und flei­ßig gear­bei­tet. Um den Lebens­raum des Birk­huhns zu ver­bes­sern, wur­den unter der fach­li­chen Anlei­tung des Natur­park Kar­wen­del Lat­schen geschwen­det. „Dabei wird der Lat­schen­be­stand behut­sam insel­ar­tig auf­ge­lich­tet und somit der Lebens­raum der Birk­hüh­ner wie­der ver­grö­ßert“, erklärt Her­mann Sonn­tag, Geschäfts­füh­rer Natur­park Kar­wen­del. „An einem der schöns­ten Plät­ze der Alpen, direkt vor unse­rer Haus­tür für die Natur aktiv zu sein, ist für unse­re Kom­pa­nie eine schö­ne Sache“, freut sich Haupt­mann Hans­pe­ter Hirsch­hu­ber, Kom­man­dant der Mil­ser Schützen.

Aktion von Schützen und Flüchtlingen
Akti­on von Schüt­zen und Flüchtlingen

(09_2015)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

11 + neunzehn =

Das Kommentar muss vor Veröffentlichung von der Redaktion freigegeben werden.

Schriftgröße
Kontrast
Scroll to Top