Die Kapellmeister der Musikkapelle (und ihre Instrumente)

Die Musik­ka­pel­le Mils bei Sol­bad Hall wur­de im Jah­re 1812 vom ehe­ma­li­gen Mili­tär­mu­si­ker Georg Lah­ar­tin­ger, vul­go Pinz­ger Geri, dem dama­li­gen Besit­zer des Ober­län­der­ho­fes Mils Nr. 46, gegrün­det. Seit Bestand der Kapel­le waren fol­gen­de Kapell­meis­ter tätig:

1 Lah­ar­tin­ger Georg Flü­gel­hor­nist 1812 – 1844
2 Weinold Karl Leh­rer 1844 – 1858
3 Tro­jer Josef vul­go Laken­we­ber Kla­ri­net­tist 1858 – 1883
4 Prand­stät­ter Franz beim Tisch­ler Trom­pe­ter 1883 – 1886
5 Hop­pich­ler Josef beim Resch Kla­ri­net­tist 1886 – 1900
6 Posch Alo­is beim Was­ten Trom­pe­ter 1900 – 1902
7 Tschugg Johann Sali­nen­ar­bei­ter Trom­pe­ter 1902 – 1905
8 Posch Peter beim Was­ten Flü­gel­hor­nist 1905 – 1912
9 Posch Alo­is beim Suit­ner Flü­gel­hor­nist 1912 – 1915: 1915 – 1918 kei­ne Tätig­keit infol­ge des 1. Welt­krie­ges
10 Fan­k­hau­ser Sebas­ti­an beim Jene­wein Eupho­nist 1918 – 1920
11 Wink­ler Alo­is beim Liening Kla­ri­net­tist 1920 – 1929
12 Fintl Johann jun. Sali­nen­be­am­ter Kla­ri­net­tist 1929 – 1930
13 Glatzl Josef Ober­leh­rer 1930 – 1932
14 Bliem Max Tisch­ler­meis­ter Flü­gel­hor­nist 1932 – 1936
15 Wink­ler Alo­is beim Liening Kla­ri­net­tist 1936 – 1937
16 Eben­bich­ler Otto Eupho­nist 1937 – 1938
17 Bliem Max Tisch­ler­meis­ter Flü­gel­hor­nist 1938 – 1943: 1943 – 1945 kei­ne Tätig­keit infol­ge des 2.Weltkrieges
18 Glatzl Josef Ober­leh­rer 1945 – 1947
19 Wink­ler Alo­is Kla­ri­net­tist 1947 – 1949
20 Ing. Leich­ter Josef Indus­trie­an­ge­stell­ter bei Fa. Swa­rov­ski Trom­pe­ter 1949 – 1953
21 Otto Eben­bich­ler sen. Sali­nen­ar­bei­ter und Elek­tri­ker Bari­ton und Eupho­ni­um 1954 – 1956
22 Otto Eben­bich­ler jun. Leh­rer und Direk­tor Trom­pe­ter 1956 – 1963 und 8.7.1965 – 3.7.1966 (abge­tre­ten nach Streit mit dem Obmann Ander Kling­ler) dazwi­schen
23 Mair Vin­zenz aus Vol­ders Zim­mer­mann Kla­ri­net­tist 1964 – Mit­te 1965
24 Hein­rich Hasel­wan­ter PTV Beam­ter Kla­ri­net­tist 23.7.1966 – 1972 danach wie­der
25 Otto Eben­bich­ler 1973 – 1975
26 Franz Hop­pich­ler jun. Pfle­ger und Pfle­ge­di­rek­tor Flü­gel­hor­nist 1976 – 1978
27 Hein­rich Hasel­wan­ter Post­be­am­ter Kla­ri­net­tist 1979 – 24.11.1983
28 Josef Leich­ter Ange­stell­ter der Fa. Swa­rov­ski Trom­pe­ter 1984 – 1986
29 Prof. Heinz Weber geb. in Dres­den, am 28.5.1927, Musik­stu­di­um, 23 Jah­re Tätig­keit am bay­ri­schen Staats­thea­ter, zuletzt Musik­di­rek­tor 1987 – 17.3.1988 (über­reicht dem Obmann sei­ne schrift­li­che Aus­tritts­er­klä­rung)
30 Oswald Kling­ler HS-Leh­rer und Musik­schul­leh­rer Kla­ri­net­tist,  Saxo­pho­nist und Obo­ist 1988 – 2013
31 Flo­ri­an Pran­ger Musik­schul­leh­rer, Trins Kla­ri­net­tist 2014 – 2018
32 Ste­fan Kling­ler Behin­der­ten­be­treu­er Flü­gel­hor­nist, Trom­pe­ter 2019 -

Quel­le: Nach­for­schun­gen von Albert Hanel

1 Kommentar zu „Die Kapellmeister der Musikkapelle (und ihre Instrumente)“

  1. Zu 31 Flo­ri­an Pran­ger 2014 – Ende 2018
    32 Ste­phan Kling­ler Behin­der­ten­be­treu­er Flü­gel­hor­nist und Trom­pe­ter 2019 -

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 + sieben =

Das Kommentar muss vor Veröffentlichung von der Redaktion freigegeben werden.

Schriftgröße
Kontrast
Scroll to Top