Geschichte der Bücherei

Die Öffentliche Bücherei Mils wurde im Jahre 1983 von der Volkshochschule gegründet und am 9. Oktober 1983 eröffnet.

 

Die Volks­hoch­schu­le Mils unter ihrem dama­li­gen Lei­ter Karl Wend­lin­ger ent­schloss sich mit Zustim­mung der Lei­tung der Volks­hoch­schu­le Tirol im Mils eine Büche­rei zu eröff­nen.
Mit einem Besuch des dama­li­gen Lei­ters der För­de­rungs­stel­le des Bun­des für Erwach­se­nen­bil­dung in Tirol, HR Prof. Mag. Lou­is Ober­wal­der sowie der Lei­te­rin der Büche­rei­stel­le des Lan­des, Dr. Ilse Sak­ou­schegg im Jän­ner 1983 in Mils began­nen die Vor­be­rei­tun­gen zur Grün­dung der Öffent­li­chen Büche­rei Mils.
Da die finan­zi­el­len Mit­tel sehr beschränkt waren, beschloss Karl Wend­lin­ger die Büche­rei­ein­rich­tung in Eigen­re­gie her­zu­stel­len. Es wur­de also den gan­zen Som­mer 1983 getisch­lert, orga­ni­siert und Buch­spen­den gesam­melt.

Im Bild Pfarrer Cons. Andreas Hoppichler, im Hintergrund unsere jungen Mitarbeiterinnen Ursula und Susanne Kurz
Im Bild Pfar­rer Cons. Andre­as Hop­pich­ler, im Hin­ter­grund unse­re jun­gen Mit­ar­bei­te­rin­nen Ursu­la und Susan­ne Kurz

Schließ­lich  – am 9. Okto­ber 1983 war es soweit, die Öffent­li­che Büche­rei Mils fei­er­te Eröff­nung. Pro­mi­nen­te Eröff­nungs­gäs­te waren unter ande­rem Prä­lat Lin­ser vom Öster­rei­chi­schen Bor­ro­mäus­werk, der auch die Seg­nung der Büche­rei vor­nahm, HR Prof. Mag. Lou­is Ober­wal­der, Dr. Ilse Sak­ou­schegg, Bgm. Hans Arnold sowie eini­ge Mil­ser Gemein­de­rä­te. Groß zu unse­rer Freu­de war der Besuch der poten­ti­el­len Lese­rin­nen und Leser.

Im Bild Pfarrer Cons. Andreas Hoppichler, im Hintergrund unsere jungen Mitarbeiterinnen Ursula und Susanne Kurz
Im Bild Pfar­rer Cons. Andre­as Hop­pich­ler, im Hin­ter­grund unse­re jun­gen Mit­ar­bei­te­rin­nen Ursu­la und Susan­ne Kurz

Im Jah­re 1988 tra­ten die Gemein­de Mils und die Pfar­re Mils in die Trä­ger­schaft der Büche­rei ein. Von da an erleb­te die Büche­rei auf­grund der groß­zü­gi­gen För­de­rung der Gemein­de Mils eine stän­di­ge Auf­wärts­ent­wick­lung.

v.l.: Cons. Hoppichler, Bgm. Arnold, Karl Wendlinger
v.l.: Cons. Hop­pich­ler, Bgm. Arnold, Karl Wend­lin­ger

Am 27. Novem­ber 1988 fand anläss­lich eines Tages der offe­nen Tür in fei­er­li­chem Rah­men
die Unter­zeich­nung der Trä­ger­schafts­ver­ein­ba­rung durch Pfar­rer Andre­as Hop­pich­ler,
Bür­ger­meis­ter Hans Arnold und Karl Wend­lin­ger statt

Karl Wendlinger in der alten Bibliothek
Karl Wend­lin­ger in der alten Biblio­thek
Eröffnung der neuen Bibliothek: Karl Wendlinger Mit LH Platter, Helga Kahr, Bgm. Hanser, Arch. Prackwieser
Eröff­nung der neu­en Biblio­thek: Karl Wend­lin­ger Mit LH Plat­ter, Hel­ga Kahr, Bgm. Han­ser, Arch. Prack­wie­ser

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünfzehn − 9 =

Das Kommentar muss vor Veröffentlichung von der Redaktion freigegeben werden.

Schriftgröße
Kontrast
Scroll to Top